Restwertangebote – Mehr Schein als Sein?

Nach einem Totalschaden ermittelt der von dem Geschädigten beauftragte Sachverständige einen Restwert und teilt auch gleich mit, an wen der Fahrzeugschrottrest veräußert werden kann.

Der einstandspflichtige Versicherer überschlägt sich förmlich, ein deutlich höheres Restwertangebot zu unterbreiten, da ein höherer Restwert die Zahlung verringert, die der Versicherer selbst zu leisten hat. Dieses neue Angebot liegt nun derart weit über den von dem Sachverständigen ermittelten Angeboten, daß man leichte Zweifel an der Seriösität des Aufkäufers oder ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK