Tiefkühl-Forelle geangelt – sechs Monate Haft?

Man rechnet ja mit vielem, wenn man in den Urlaub fährt, aber nicht damit, dass man wegen einer Tiefkühlforelle angezeigt wird.

Um seine Kinder nicht zu enttäuschen, manipulierte ein Familienvater den Angelausflug. Scheinbar aus mangelndem Vertrauen in das eigene Anglerglück, befestigte er heimlich Tiefkühlforellen an den Angelharken. Die Kinder waren begeistert, als der Vater die fette „Beute“ an Land zog und zeigten diese einem vorbeikommenden Spa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK