In Nigeria entführter Deutscher angeblich tot

Es sind schlechte Nachrichten, die seit einigen Stunden aus Nigeria kommen. Angeblich ist der dort im Januar entführte deutsche Ingenieur Edgar R. aus Bad Mergentheim bei einer Razzia getötet worden. Dies melden verschiedene Nachrichtenagenturen und afrikanische Onlinemedien. Eine offizielle deutsche Reaktion oder Bestätigung gibt es bislang nicht. Der Fall ist schon seit Wochen sehr rätelhaft.

Seit Edgar R. entführt worden war, hatte es Versuche des Krisenstabes im Auswärtigen Amt gegeben, ihn freizubekommen. Die Lage verschlechterte sich, als die Forderung auftauchte, die in Deutschland als Terrorhelferin verurteilte Filiz Gelowicz aus dem Gefängnis freizulassen. Edgar R. flehte in einer Videobotschaft in deutscher und englischer Sprache um sein Leben. Er nannte aber keine konkrete Forderung. Dies geschah in einem Begelitschreiben in arabischer Sprache ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK