Tä­tig­keits­zu­wei­sung für ein bisher freigestelltes Personalratsmitglied

Mit­glie­dern des Per­so­nal­rats steht auf­grund Per­so­nal­ver­tre­tungs­rechts kein An­spruch auf eine be­stimm­te Ver­wen­dung nach Be­en­di­gung ihrer Frei­stel­lung zu.

Nach dem Ende der Freistellung hat der Diensther über die weitere Verwendung des Personalratsmitglieds unter Beachtung des personalvertretungsrechtlichen Benachteiligungsverbots (§§ 8, 107 Sat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK