Malaysia: Anpassung der Einspeisevergütung für PV-Anlagen geplant

Vor allem aufgrund der dynamischen Marktentwicklung für Photovoltaik und der vergleichsweise schlechteren Entwicklung alternativer Erneuerbare-Energien-Technologien plant die malaiische Behörde für nachhaltige Energieentwicklung „Sustainable Energy Development Authority (SEDA)“ die Kürzung der Einspeisetarife für Photovoltaik. Nach Angaben des Präsidenten der SEDA, Badriyah Abdul Malek, werden PV-Anlagen im Vergleich zu anderen Technologien überproportional stark gefördert. Das steht aber im Gegensatz zu dem von der Regierung veröffentlichten „National Renewable Energy Policy and Action Plan”, der vorsieht, das technische Potenzial weiterer Technologien wie Biomasse und Kleinwasserkraft stärker zu nutzen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK