“Soweit wir wissen, wissen wir nix, das aber wissen wir ganz genau”

….oder so ähnlich. Der Nenner. Der Peinlichkeiten. Im Umgang mit einem Skandal.

Ich hatte es Ihnen ja schon gesagt: Klebsiella. Merken Sie sich den Namen. Könnte öfter auftauchen. Ist er auch bereits. In Bremen, und zwar dort im Krankenhaus. Frühchenstation. Sie erinnern sich? Medizinrecht ist eine Sparte für den Juristen, wo er eigentlich viel lieber Unrecht behielte. Hätte. Würde zwar den eigenen Job sabotieren. Aber da wir rein prinzipiell jeder jederzeit selbst Patient sein oder werden können, wäre es uns allemal dennoch eben lieber. Wenn’s ideal liefe. Oder wenigstens nah dran am Ideal. Alles andere als ideal dann leider die Realität. Und bei manchem bleibt einem dann sogar ein bisschen die Luft weg. Metaphorisch. Und manchen Patienten nicht nur metaphorisch. Wie etwa dann, wenn nicht nur fatale Mißstände vorhanden sind, waren, beseitigt werden müssten und sein sollten, es nach Jahr und Tag und auf’s Neue und noch immer nicht sind. Und dann Töne und Sätze fallen, die jedenfalls meine Nackenhaare fies rebellisch werden lassen, beim Lesen der aktuellen Statements, dem Bericht des DÄBl. zufolge:

Da wurde – lesen und staunen Sie – die Frühchenstation im Bremer Klinikum Mitte nach der tödlichen Infektionswelle im Jahre 2011 wie alle Häuser des Klinikverbundes Gesundheit Nord mit ungeeigneten Mehrweghandschuhen gereinigt. Lesen Sie das. Bitte. Ruhig. Ruhig noch einmal. Wort für Wort für Wort.

Und was sagt man dazu?

(Ich kann Ihnen sagen, was jede halbwegs tüchtige Hausfrau dazu sagen würde…. vor allem nach dem, was in ein paar Zeilen weiter unten im Post noch zu lesen sein wird, aber der Reihe nach: )

„Die kritisierten Mehrweghandschuhe wurden auf der ganzen Station benutzt”, sagte Klinik-Sprecherin Karen Matiszick dazu dem DÄBl. Zuvor war bekannt geworden, dass der in der vorigen Woche auf der Haut eines Säuglings entdeckte Keim identisch mit den tödlichen ESBL-Klebsiellen aus dem vergangenen Jahr ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK