Wenn der gegnerische Anwalt dem Mandanten unter die Arme greift

Der Mandant hat die Kündigung seines Mietvertrages erhalten. Er sucht mich auf, weil seiner Meinung nach die Kündigungsfrist nicht eingehalten worden ist, wobei ihm daran gelegen war, noch einige Monate länger in der Wohnung zu bleiben als in der Kündigung angegeben war.

Zunächst war ich geneigt, ihm zuzustimmen … aber halt, gab es da nicht eine etwas versteckte Vorschrift, die die Kündigungsfrist ausnahmsweise verkürzt? Nach einigem Blättern muß ich feststellen, daß der Gegner tatsächlich fristgerecht gekündigt hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK