Rentenversicherung: Auch selbstständige Versicherungsvermittler können versicherungspflichtig sein

Wer als selbstständiger Versicherungsvermittler mindestens 5/6 seines Umsatzes mit einem einzigen Auftraggeber erzielt und keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigt, unterliegt der Rentenversicherungspflicht. Die im Bereich der Versicherungsvermittlung (§ 59 Abs 1 VVG) notwendige Unterscheidung zwischen Versicherungsvertretern (§ 59 Abs 2 VVG) und Versicherungsmaklern (§ 59 Abs 3 VVG) ist für die Beurteilung der Rentenversicherungspflicht eines selbstständig Tätigen unbeachtlich, da beide nicht Partei des von ihnen vermittelten Vertrages werden und damit sowohl der Versicherungsnehmer als auch der Versicherer als Auftraggeber i.S. des § 2 S. 1 Nr. 9 SGB VI ausscheiden (LSG Baden-Württemberg 1.2.11, L 11 R 2461/10) ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK