Mein Anwalt ist zu teuer und sein Geld nicht wert……..

Mein Anwalt ist zu teuer und sein Geld nicht wert…

Ab und an lese ich in verschiedenen Foren: Mein Anwalt ist zu teuer und sein Geld nicht wert.

Ob der Anwalt sein Geld Wert ist bzw. war, kann man natürlich nicht nachvollziehen, ohne den konkreten Fall und die Arbeit des Rechtsanwalts in allen Details zu kennen und selbstverständlich gibt es auch unter Anwälten natürlich solche und solche.

Aber woran wird die Aussage, der Anwalt ist zu teuer, eigentlich festgemacht? Wann würde ein Anwalt denn adäquat verdienen? Ist die „Alles für Umme“ Mentalität heute einfach nur schick oder wird der Anwalt einfach nur per se in die Kategorie der Besserverdienenden eingeordnet? Oder sind das Mandanten, die einfach mit der Leistung des Anwalts nicht zufrieden waren und deshalb das Honorar als ungerechtfertigt empfinden? Oder geht es gar darum, dass man sich ärgert, dass man für eine Vertretung zur Wahrung seiner Rechte überhaut einen Rechtsanwalt bedarf?

Rechtsanwälte müssen sich und ihre Familien in der Regel von Ihrer Arbeit ernähren. Gut, das müssen andere auch, aber wer würde pauschal behaupten, ein Ingenieur verdient zu viel? Bei Anwälten oder auch Ärzten scheint das aber eine verbreitete Auffassung zu sein.

Der Anwalt, der am Tag mal locker für zwei Stunden in der Kanzlei aufschlägt und ansonsten seine Zeit mit Dining und Wining, auf dem Tennisplatz oder in seinem Porsche auf dem Weg zu seiner Jacht verbringt ……Eher ein Gerücht, dass mit der Realität wenig zu tun hat.

Sicherlich, wenn Honorare eins zu eins in die Privattasche des Anwalts fließen würden und jede Stunde Arbeit vergütet würde, ja- dann würden viele Anwälte gut verdienen. Aber der Anwalt muss davon erst mal seine regelmäßig anfallenden Kosten zahlen: Personalkosten, Mietkosten, Kosten für Fachliteratur, Telekommunikation, Versicherungen, Rentenzahlungen, Krankenversicherung etc.. Die Steuer möchte davon auch noch einen Teil ab haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK