Datenschutz bei Apps häufig mangelhaft - meint die Stiung Warentest

Die Stiftung Warentest hat wenig überraschend herausgefunden, dass viele Apps für Smartphones bei der Datensicherheit einiges zu wünschen übrig lasse. Die bemängelt, dass manche Apps pesönliche Informationen der Smartphone-Besitzer ungsichert und nicht anonymisiert an Datensammler weitergeben (Passwörter, Inhalte von Adressbüchern mit Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen).

Die Stiftung hat 63 beliebte Apps für Smartphones getestet: Neun wurden als "sehr kritisch" eingestuft ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK