Tariflicher Mehrurlaub im öffentlichen Dienst verfällt Ende Mai

Dauerhaft kranke Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst können nur ihren EU-rechtlichen Mindesturlaub von vier Wochen über gut zwei Jahre ansammeln. Zusätzliche tarifliche Urlaubsansprüche verfallen dagegen schon Ende Mai des jeweiligen Folgejahres, wie am Dienstag, 22.05.2012, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied (AZ: 9 AZR 575/10).

Es wies damit die Klage eines Angestellten der Stadt Koblenz ab. Er hatte Anspruch auf 30 Tage Urlaub, war aber vom Juni 2007 bis Oktober 2008 krank. Neben dem vierwöchigen Mindesturlaub (20 Werktage) wollte er für beide Jahre auch die weiteren 10 Urlaubstage retten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK