Umweltgebühren im Jahr 2012

Die Unternehmer werden zur Zahlung sog. Umweltgebühren verpflichtet. Das gilt für diejenigen Unternehmer, welche Handelsgewerbe wie die Agrartätigkeit, Tierzucht, Gartenbau, Anbau von Gemüse, Forstwirtschaft und innenländliche Fischerei betreiben. Mit der Gebühr wird belegt: Gase und Staub die in die Luft gelangen (356,12 PLN/kg), Abwasser, das in den Grund und Gewässer durchdringt (228,32 PLN/kg), Entnahm ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK