Vermarktung und Schutz kreativer Inhalte im Internet

“Vermarktung und Schutz kreativer Inhalte im Internet” ist das Thema eines öffentlichen Gesprächs des Unterausschusses “Neue Medien” mit neun Sachverständigen am Montag, 21. Mai 2012 unter Vorsitz von Sebastian Blumenthal (FDP). Sie wird live im Parlamentsfernsehen, im Web-TV und auf mobilen Endgeräten übertragen.

Der Unterausschuss “Neue Medien” ist dem Ausschuss für Kultur und Medien zugeordnet. Er teilt das Gespräch in zwei Teile, und zwar in Modelle zur Versendung von Warnhinweisen bei Urheberrechtsverletzungen und in “neue Geschäftsmodelle”. Die Sachverständigen sollen unter anderem zu dem von Prof. Dr. Rolf Schwartmann vorgelegten “vorgerichtlichen Mitwirkungsmodell” und den Alternativen dazu sowie zur Studie “Vergleich von Modellen zur Versendung von Warnhinweisen durch Internet-Zugangsanbieter an Nutzer bei Urheberrechtsverletzungen” von Prof. Dr. Thomas Hoeren Stellung nehmen.

Das vorgerichtliche Mitwirkungsmodell würde vor allem bei P2P-Filesharing greifen, ein Bereich, der 20 Prozent der Urheberrechtsverletzungen ausmacht. Die Experten sollen sich zu Filter- und Analysetechniken in den Netzwerken im Hinblick auf die Vertraulichkeit und Integrität von Datenübertragungen äußern und sagen, welche Filter von Diensteanbietern bisher verwendet werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK