Die Grenzen der Pressefreiheit – 3 Journalisten wegen Verstoß gegen das Waffengesetz verurteilt

Halbautomatische Pistole Browning, http://www.adamsguns.com/

In den Jahren 2003 bis 2010 hatte ein Heckenschütze im schwedischen Malmö auf mindestens 15 Menschen geschossen und drei von ihnen getötet sowie 12 weitere verletzt. Der Prozess gegen einen Tatverdächtigen hat am vergangenen Montag vor einem Gericht in Malmö begonnen. Im Oktober 2010 hatte das Boulevardblatt “Expressen” mit einem simplen Experiment nachgewiesen, dass es unproblematisch möglich ist, sich in der drittgrößten Stadt Schwedens innerhalb weniger Stunden eine Waffe zu beschaffen. Ein Journalist namens Diamant Salihu hatte die halbautomatische Waffe bei Kriminellen gekauft und unmittelbar danach bei der Polizei abgegeben. Dann hatte das Blatt darüber berichtet. Wie bei spiegel-online nachzulesen ist, sind der Chefredakteur der Zeitung, der Nachrichtenchef und der genannte Diamant Salihu jetzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu Bewährungsstrafen sowie Geldzahlungen zwischen 30.000 Kronen (ca. 3.300 Euro) und 13.500 Euro verurteilt worden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK