Brauchen Anwälte eine Preispolitik?

Bei ersten Hören des Wortes “Preispolitik”, oder auch “Pricing” mag man zunächst denken, es seien hier eher Maßnahmen im Handel betroffen. Und auch eine Lektüre des entsprechenden Wikipedia-Eintrags weist in diese Richtung, wird doch dort das Pricing folgendermaßen definiert:

Die Preispolitik (auch Preismanagement) verfolgt als Verkaufspreispolitik hauptsächlich das absatzpolitische Ziel, mit Hilfe der Verkaufspreisgestaltung Kaufanreize zu setzen.

Klingt nicht sehr nach Anwalt, wie ich finde. Jedoch kann der Begriff in einer auf unseren Beruffstand angepassten weise durchaus auch für Anwältinnen und Anwälte sehr wichtig sein. Ich ermutige in meinen Seminaren bereits seit Jahren dazu, sich als Kanzlei eine eigene Preispolitik zu geben. Diese muss dann natürlich auch stringent vertreten werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK