Phishing-Mails im Namen des Bundeszentralamts für Steuern

Derzeit versenden Betrüger E-Mails im Namen des Bundeszentralamtes für Steuern und kündigen Steuerrückerstattungsansprüche an, warnt die IHK Stuttgart. Die Mails verfolgen den Zweck, an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen, so die IHK.

In den Mails wird behauptet, der Empfänger hätte zuviel Einkommensteuer gezahlt. Um diese zurückzuerhalten, müsse ein der E-Mail ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK