Die Verteidigung scherzt nicht!

Kollege Siebers berichtete vor einiger Zeit, daß eine Staatsanwältin zulässige Anträge der Verteidiger als “Aprilscherz” bezeichnet hatte. Hieran erinnerte ich mich, als sich kürzlich ein Staatsanwalt in einem Plädoyer geradezu entrüstet über die Verteidigung äußerte:

“Aus den Reihen der Verteidigung” habe er vernommen, daß dort über einen „minder schweren Fall“ gesprochen worden sei. Er hoffe, daß die Verteidigung dieses nicht wirklich im Plädoyer vortragen wolle. Wenn die Verteidigung ihre Aufgabe ernst nehme, möge sie sich insoweit zurückhalten.

Trotz dieser eindringlichen Worte stellte die Verteidigung unter dem wenig verständnisvollen Blick des Staatsanwalts auf das Vorliegen eines min...

Zum vollständigen Artikel
Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
Verwandtes im Web:
About the post:
Veröffentlicht im Blog Kanzlei und Recht.
342 Leser.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK