Schwapp. Schwuppdiwupps. 10 Minuten. Für Sie.

Manche Forschung mag ja einen tiefergründigen Sinn haben. Einen, der nicht nur dem Servicepersonal zugute kommt, das berufsbedingt viele mehr oder weniger schwappenden Tassen zwischen Barista oder Kaffeevollautomat und Gast auf den Weg und an den Mann oder die Frau, aber besser nicht auf diese – gar (ver)brühend heiss – (auf)bringen oder -schütten mag, soll, darf. Die Bewegung von Wellen, Flüssigkeiten und ihre Berechenbarkeit und Beherrschbarkeit hat in vielen Bereichen von Forschung, Industrie und praktischer Anwendung sicher eine Berechtigung.

Aber manchmal, so …..morgens bei meinem Espresso etwa, manchmal denke ich einfach nur: Zumindest ein Teil der praktischen Relevanz der Frage, wie man beim Gehen das Überschwappen des Kaffees vermeiden kann, liesse sich ganz einfach lösen [Und jetzt erschrecken Sie bitte nicht über meinen Vorschlag]:

Setzen Sie sich doch einfach mal wieder für die 5- 10 Minuten hin.

Und geniessen Sie ihn – mit Ruhe. Muße. Und testen Sie die vielleicht schon viel zu lang ungewohnt, unvertraut gewordene Erfahrung, dass und wieviel mehr das für Sie dazu beiträgt, dass Sie sich nicht wie ausgebrannt fühlen. Und mit der einen Hand den Coffee to go, im Laufen, Ihr iphone am Ohr oder in der anderen Hand checken, wann und wo das nächste Anti-Stress-Seminar, die Burnout-Präventions-Kurse Ihrer Krankenkasse oder das Workout gegen Ihren Tages- und Überhaupt-Immer-Stress stattfinden.

Sehen Sie es doch mal so (Versuchen Sie es doch wenigstens,…. na? Och,… büttö! Hm ...

Zum vollständigen Artikel


  • Alltags-Forschung – Wie der Kaffee nicht mehr überschwappt

    sueddeutsche.de - 4 Leser - Ständig sind Menschen mit Kaffeebechern in der Hand unterwegs und häufig landet zumindest ein Teil der heißen Flüssigkeit auf der Hose - und zwar nicht nur auf der eigenen. US-Wissenschaftler haben nun untersucht, wie man das Überschwappen des Kaffees beim Gehen vermeiden kann.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK