BNetzA - Evaluierungsbericht Ausgleichsmechanismusverordnung

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) einen » Bericht zur Evaluierung der Ausgleichsmechanismusverordnung (AusglMechV) nach § 9 AusglMechV vorgelegt. Die BNetzA beurteilt die Auswirkungen der AusglMechV grundsätzlich positiv, da die Abschaffung der EEG-Bandveredelung und der physikalischen Wälzung an die Stromlieferanten die EEG-Vermarktungskosten deutlich vermindert hat. Gleichzeitig wurde durch die ausschließliche Vermarktung des EEG-Stroms am Spotmarkt die Liquidität deutlich gestärkt. Die Umstellung des Systems führte auch nicht zu signifikanten Marktpreisverzerrungen. Insgesamt hat sich die Transparenz bei der Vermarktung der EEG-Strommengen durch die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wesentlich erhöht. Im Rahmen der Optionen zur weiteren Ausgestaltung des Ausgleichsmechanismus hat die BNetzA die Übertragung der Vermarktungstätigkeit von den ÜNB auf andere Marktakteure, die sog ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK