Haben Sie richtig entschieden oder hatten Sie Glück?

Eines der interessantesten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, war das Buch “Die Kunst des klaren Denkens” von Rolf Dobelli. Es sollte eigentlich in keiner Bibliothek von Personen fehlen, die Entscheidungen treffen (müssen).

Der Untertitel des Buches lautet: 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen”. Es ist schon erstaunlich, wie schnell der menschliche Denkapparat sich auf das Glatteis führen lässt oder selbst dorthin führt.

Daher hat der Autor Recht, wenn er davor warnt, das Ergebnis einer Entscheidung zum Maßstab dafür zu machen, ob die Entscheidung gut oder schlecht getroffen wurde. Auch ein schlechtes Ergebnis beweist nicht, dass Sie eine Entscheidung falsch getroffen haben. Vor allem ist es gefährlich, sich für eine Entscheidung zu loben, die zu einem guten Ergebnis geführt hat. Es ist besser, sich vor Augen zu halten, welche Gründe für die Entscheidung maßgebend waren ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK