Drei Euro Sechsundzwanzig (Klingt’s so mehr als: 3,26 EURO?)

Für einen Fall wie den folgenden sollte man das eigentlich tun. Und beinahe hätte ich eigens zur Kamera gegriffen. Ich überlegte ernsthaft die verschiedenen Möglichkeiten, wie man den Kontrast der Blickwinkel beider Seiten möglichst pointiert hervorheben kann.

Und vor das geistige Auge schob sich die Waagschale der Justizia mit den beiden Schalen, in denen Münzen liegen.

In der linken, sähe es sehr wenig aus, wenn man dazu Münzen hineinlegt von 1 x 2Euro, 1×1 Euro, 1×20 cent, 1x 5 cent und 1×1 cent, Summa summarum 3,26 in 5 Münzen.

Und in die rechte Waagschale – zur Demonstration, dass das für jemanden sehr sehr viel mehr sein und aussehen kann – 326 Münzen zu 1 cent.

Zwei Blickwinkel. Und Ihre Vorstellungskraft, bien sur, reicht leicht, um sich auszumalen, dass die rechte Waagschale unter Gewicht wie Fülle gleichermassen und gleichsam ins Bodenlose sacken würde.

Die linke würde leichterhand höher und darüber “schwebend” stehen, wie die übermächtige, Oberhand (und Geld be-) haltende Hand eines Jobcenters, das ein bisserl wie auf einem hohen Ross den Blick abgehoben nicht mehr den Blick trotz scheinbaren Überblicks von oben auf die Sache und dafür hat, wieviel 3,26 Euro für eine Menschen bedeuten können. Per se. Für jeden Weg zum Jobcenter, um der Meldepflicht nachzukommen. Wie schon jedes Mal, wenn er eine Bewerbung schreibt, eine Bewerbungsmappe kaufen muss, weil er Mappen nicht einmal mehr zurück bekommt von potentiellen Arbeitgebern. Für jedes neue Foto, das er braucht. Und für die Fahrscheine etwa oder die anzusetzenden Kosten. Wo 2 km mehr oder weniger Pipifax für andere scheinen. Und für den anderen zum Zankapfel werden, weil er sie schlechthin wirklich braucht. Un.ver.zicht.bar. Notfalls….. per Gericht.

So geschehen in einem Fall, über den das Bayerische Landessozialgericht in einem jetzt veröffentlichtem Urteil vom 27. März 2012 entschieden hat. Zugunsten der Klägerin. Und ……………. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK