Versuchte Vergewaltigung: Mutmaßlicher Täter gefasst

Nach der Ermittlungen der Polizei soll ein 36-jähriger Sexualstraftäter während des Freigangs versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen. Der Mann befand sich im Maßregelvollzug.

Der mutmaßliche Täter war 2004 vom Landgericht Hildesheim wegen sexueller Nötigung und schwerer räuberischer Erpressung verurteilt. Da er allerdings nicht voll schuldfähig war, kam er in die geschlossene Psychiatrie. Nach Angaben der Beamten konnten die Spuren am Tatort dem Mann eindeutig zugeordnet werden. Er soll versucht haben, das 50-jähriger Opfer unter massiver Bedrohung zu vergewaltigen. Nachdem der Versuch gescheitert war, flüchtete der maskierte Mann.

Der Verdächtige muss nun mit einer Anklage rechnen. Im Prozess wird insbesondere die Schuldfähigkeit des mutmaßlichen Täters zu klären sein.

( Quelle: Hamburger Abendblatt online vom 26.04.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Anklage: Mehrfache Vergewaltigung und sexuelle Nötigung Vor dem Landgericht Erfurt muss sich ein 66-jähriger Mann verantworten. Laut Anklage hat der Mann seine 49-jährige Putzfrau vergewaltigt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK