Mutter muss 13 Jahre hinter Gitter wegen Tötung ihrer drei Kinder

Immer wieder hört man von Eltern, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind. Als einzigen Ausweg sehen viele nur die körperliche Bestrafung, einen Klaps auf den Po, eine leichte Ohrfeige ins Gesicht. Diese Erziehungsmethoden sind schon schlimm genug, doch was sich eine Mutter dabei dachte, ihre drei Kinder auf so grausame Weise zu töten, kann wohl kaum jemand nachvollziehen.

Mutter hielt Geschrei nicht mehr aus

Die 33-Jährige Frau erstickte ihre drei Kinder, da sie das Geschrei nicht mehr aushielt. Ihre Tochter und ihre zwei Söhne tötete sie 2004, 2006 und schließlich 2009. Sie erstickte die kleinen Kinder mit einem Tuch. Sie etrug die Schreie der Kinder nicht mehr und steckten ihnen ein aus Leinen bestehendes Tuch in den Mund. Zeitgleich hielt sie ihnen die Nase zu und musste circa 15 Minuten warten, bis die Kinder den Todeskampf verloren. Daraufhin überprüfte sie den Puls und die Atmung und berichtete ihren Verwandten vom plötzlichen Kindstod ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK