Erinnerung: EU-Textilkennzeichnungsverordnung ersetzt Textilkennzeichnungsgesetz

Wie bereits berichtet, wird ab dem 08.05.2012 das bislang geltende Textilkennzeichnungsgesetz durch die Verordnung NR. 1007/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.09.2011 (veröffentlicht im Amtsblatt der Europäischen Union, 18.10.2011 I. 272/1) ersetzt.

Durch die Verordnung werden – wie im bisherigen Textilkennzeichnungsgesetz – die Anbieter von Textilerzeugnissen u.a. dazu verpflichtet, die Materialien der Textilerzeugnisse anzugeben. Die Norm dient also dem Verbraucherschutz.

Wir empfehlen jedem Händler, zu prüfen, ob er die Informationspflichten der Verordnung erfüllt. Werden diese nicht beachtet oder falsche Angaben gemacht, besteht die Gefahr von Wettbewerbern abgemahnt zu werden.

Um das Bewusstsein zu schärfen wollen wir hier lediglich den Geltungsbereich des Art. 2 der Verordnung wiedergeben:

Geltungsbereich

(1) Diese Verordnung gilt für Textilerzeugnisse, wenn sie auf dem Unionsmarkt bereitgestellt werden, und für die in Absatz 2 genannten Erzeugnisse ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK