Schwerer Unfall eines polnischen Busses im Jahr 2010 – nun wird vor dem Potsdamer Gericht verhandelt

Viele erinnern sich vielleicht: im September 2010 gab es in der Nähe von Berlin einen schweren Busunfall, bei dem 14 mit diesem Bus reisende Polen starben und 28 wurden verletzt. Nun wird vor dem Potsdamer Gericht über den Fall verhandelt, auf der Anklagebank sitzt die vermeintliche Unfallverursacherin, welche, nach Zeugenaussagen, so auf die Autobahn auffuhr, d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK