Prozess gegen Gründer des Portals Kino.to hat begonnen

Vor dem Landgericht Leipzig hat der Prozess gegen Dirk B., den Gründer und Chef des illegalen Filmportals Kino.to begonnen. Dem 39-jährigen wird die Verletzung von Urheberrechten in mehr als 1,1 Millionen Fällen vorgeworfen.

Theoretisch wäre eine Strafe von bis zu 15 Jahren Freiheitsentzug m ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK