OLG Köln: Keine Haftung für Bildrechtsverletzung durch Frame-Links

OLG Köln, Urteil vom 16.03.12, Az.: 6 U 206/11 (Volltext) Die Klägerin war Inhaberin ausschließlicher Nutzungsrechte an Bildmaterial zum Thema Reise und Hotels. Diese Bilder wurden von einem Unternehmen auf einer Internetplattform P angeboten, die sich an Reisebüros wandte. Diese konnten gegen Entgelt das Bildmaterial in Ihre Unterseiten einbinden, um die eigenen Angebote für Interessenten attraktiver zu gestalten. Die Einbindung erfolgte dabei mittels Frame-Link, d.h. aus Sicht des Besuchers änderte sich die Adresszeile der von ihm besuchten Reisebüro-Seite im Browser nicht. Es wurde jedoch oben im Fenster der Text angezeigt: „Dieser Service wird Ihnen von P..de zur Verfügung gestellt. Powered by U.“ Die Klägerin mahnte daraufhin ca. 500 Reisebüros wegen Urheberrechtsverletzung ab. Die Beklagte des Verfahrens vor dem OLG Köln war eines dieser Reisebüros. Das OLG Köln erkannte der Klägerin keinerlei Ansprüche zu ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK