LG Frankfurt a.M.: Urheberrechtsfähigkeit einer Online-Rezeptsammlung

10.05.12

DruckenVorlesen

Das LG Frankfurt a.M. (Urt. v. 28.03.2012 - Az.: 2-06 O 387/11) hat der Klage einer Hobbyköchin auf Unterlassung wegen ungenehmigter Veröffentlichung und Verbreitung ihrer Rezeptsammlung stattgegeben.

Die Klägerin hatte Kochrezepte entwickelt und verfasst und als Rezeptsammlungen im Internet zum Kauf angeboten. Die Beklagte vertrieb über das Internet mehr als 70 Rezeptsammlungen, wobei vorgenannte Sammlungen ebenso wie die Kochbücher der Klägerin Rezepte für bestimmte Tupperware-Produkte enthielten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK