Die Studienplatzkapazität in Göttingen

Ist der vom Land Niedersachsen mit den Universitäten im Land beschlossene “Zukunftsvertrag II” nicht umgesetzt worden, haben die Universitäten zu ihren errechneten Studienkapazitäten noch einen Sicherheitsaufschlag von 15 % an Studierenden aufzunehmen.

So das Verwaltungsgericht Göttingen in den hier vorliegenden Fällen, in denen die Georg-August-Universität Göttingen verpflichtet worden ist, in den Studiengängen Human- und Zahnmedizin vorläufig insgesamt 46 weitere Studenten aufzunehmen. Wie zu Beginn jedes Semesters, haben auch im Sommersemester 2012 zahlreiche Antragstellerinnen und Antragsteller versucht, durch gerichtliche Entscheidung einen Studienplatz außerhalb der durch Verordnung festgelegten Studienplatzkapazität zu erhalten, die bisher keine Zulassung zu dem von ihnen begehrten zulassungs- beschränkten Studiengang erhalten hatten. In den Studiengängen Human- und Zahnmedizin hatte das Gericht insgesamt ca. 650 Anträge zu bearbeiten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK