Südkorea plant in Pakistan Solarenergie-Projekte mit einer Gesamtleistung von 300 MW

Bei einem Treffen des pakistanischen Ministers für Wasser und Energie, Naveed Qamar, und einer südkoreanischen Solardelegation in Islamabad Anfang Mai wurde bekannt, dass die Südkoreaner innerhalb der nächsten drei Jahre Photovoltaikprojekte mit einer elektrischen Leistung von rund 300 MW in Pakistan auf den Weg bringen möchten. Eine erste Anlage von 50 MW wird bereits in den kommenden acht bis zehn Monaten in der pakistanischen Provinz Sindh fertig gestellt. Die folgenden Anlagen werden wohl ebenfalls zum größten Teil in dieser Region errichtet und sowohl als Off-grid- wie auch On-grid-Varianten ausgelegt sein. Die Finanzierung der Projekte ist bisher ausschließlich durch Darlehen und Schenkungen Südkoreas gedeckt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK