Rezension Zivilrecht: Besonderes Schuldrecht

Brox / Walker, Besonderes Schuldrecht, 36. Auflage, C.H. Beck 2012 Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Pirmasens Das sehr beliebte Lernbuch zum Schuldrecht BT geht in die nächste Runde, und ein Ende scheint nicht in Sicht. Wieso auch, das Werk ist ein Dauerbrenner schlechthin und gehört sicherlich zu den am weitest verbreiteten seiner Art. Kaum ein Student der Rechtswissenschaften, der es noch nicht zur Hand genommen haben dürfte. Von seiner Konzeption her ist das Werk aus der bekannten, rot-weißen Reihe Grundrisse des Rechts wie das Werk der beiden Autoren zum Schuldrecht AT aufgebaut und als Lernbuch ausgerichtet, nicht als Lehrbuch. Als solches kann es begleitend zur Vorlesung oder der AG genutzt werden und ist gerade für Einsteiger hervorragend geeignet. Als Student profitiert man zusätzlich von den zahlreichen Beispielsfällen und Aufbauschemata. Letztere sind – wie alle Schemata – zwar mit Vorsicht zu genießen und für Klausuren nicht der Weisheit letzter Schluss, helfen aber beim Packen und Sortieren des Stoffs ungemein, indem sie den Paragrafendschungel und den Fließtext ordnen und strukturieren und insgesamt alles leichter verdaulich gestalten. Die Kapitel sind übersichtlich aufgebaut, der Text gut verständlich. Wie gehabt ist der Schriftsatz in zwei unterschiedlichen Schriftgrößen gehalten, wobei die kleinere den etwas tiefer gehenden Details und Beispielen vorbehalten bleibt. Fundstellen für Literatur und Rechtsprechung werden in die Fußnoten verwiesen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK