Immobilienerwerb durch Ausländer in Polen im Jahr 2011

Der Minister für Inneres und Verwaltung legte seinen jährlichen Bericht zur Anwendung des Gesetzes über den Immobilienerwerb durch Ausländer der unteren Kammer des polnischen Parlaments vor, wozu ihn das genannte Gesetz bis Ende März jedes Jahres verpflichtet. Dieser Bericht beinhaltet u.a. statistische Daten. Aus diesen geht nun hervor, dass im letzten Jahr 309 Grundstückserwerbsgenehmigungen Ausländern erteilt wurden – eine geringe Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Die meisten Immobilien wurden in der Woiwodschaft Niederschlesien von Ausländern erworben, eine dank der guten S ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK