Beugehaft, Essensentzug, … im Appenzellerland

Das Appenzellerland ist bekannt für malerische Landschaften mit grünen Alpwiesen und verbotenem Nacktwandern, gelebte Traditionen wie die Landsgemeinde und würzigen Bergkäse. Die Bergler Appenzeller selbst gelten allerdings als starrköpfig, was sich im Kanton Appenzell-Innerrhoden offensichtlich auch in mindestens einem Strafverfahren niedergeschlagen hat:

«Der Beschwerdeführer bringt schliesslich erhebliche Vorwürfe zu den Haftbedingungen und zum Untersuchungsverfahren vor ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK