Rezension Strafrecht: Verteidigung in Steuerstrafsachen

Quedenfeld / Füllsack, Verteidigung in Steuerstrafsachen, 4. Auflage, C.F. Müller 2012 Von Rechtsanwalt Johannes Berg, Kaiserslautern Die Verteidigung in Steuerstrafsachen stellt an die damit befassten Personen hohe Anforderungen. Begonnen mit dem Umgang mit besonderen Behörden, der Janusköpfigkeit derselben mit den Aufgaben der Besteuerung einerseits und der Strafverfolgung andererseits über die Anwendung von Blanketttatbeständen der §§ 369 ff. AO und der daraus folgenden Einflechtung steuerrechtlicher Probleme in die bekannte Strafrechtsmaterie und einer allzu oft „rechenschieberhaften“ Strafzumessung finden sich zahlreiche Abweichungen gegenüber dem allgemeinen Strafrecht. Auch birgt die umfangreiche und immer wieder geänderte Rechtsprechung zur Ausfüllung besonderer steuerstrafrechtlicher Normen wie etwa zum Recht der Selbstanzeige Untiefen, für deren Lösung es erfahrener Anleitung bedarf. Eben diesen Problemen nimmt sich das Werk von Dietrich Quedenfeld und Markus Füllsack an. Die nunmehr vierte Auflage, in der es immerhin die Änderungen der letzten 8 Jahre zu behandeln gilt, befasst sich insbesondere mit dem veränderten Recht der Selbstanzeige, der Nachmeldung in Nachlassfällen und der internationalen Amts- und Rechtshilfe mit dem Steuerabkommen Deutschland/Schweiz. Neben der reinen Aktualisierung wird das Werk unter Beteiligung von Florian Bach, Michael Braun und Markus Krauter fortgeschrieben. Insbesondere wurden klassische Hinterziehungskonstellationen aus der Praxis der Autoren ebenso aufgenommen wie ein Fragenkatalog zum hoch praxisrelevanten und zugleich haftungsträchtigen Bereich der Selbstanzeigeberatung. Freilich ist es infolge des Umfangs nicht möglich, hier eine umfassende Darstellung der behandelten Inhalte zu leisten. Daher soll bei einem knappen Überblick lediglich vereinzelt auf prägnante Stellen eingegangen werden, um Stil und Informationsvermittlung des Buches plastisch zu machen. Dieses gliedert sich in sechs Teile ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK