Gestaltungspraxis: BFH zum Abschreibungsbeginn bei Windkraftanlagen - Übergang des wirt­schaftlichen Eigentums

• RA/StB Dr. Falko Tappen, DLA Piper • I. Sachverhalt (zusammengefasst) Die Klägerin schloss im Sommer 2000 einen Kaufvertrag betreffend den Erwerb zweiter Windkraftanlagen (WKA). Die Lieferung der Bauteile und Errichtung erfolgt im Dezember 2000. Die von den Vertretern beider Vertragsparteien unter­zeichneten "Inbetriebnahme- und Abnahmeprotokolle" datieren jedoch vom 16. Mai 2001. Danach sind die Windenergieanlagen am 15. bzw. am 22. März 2001 erfolgreich in Betrieb genommen worden. Die Klägerin begann mit der Abschreibung der Anlage bereits im Jahr 2000. Der Beklagte und Revisionskläger (das Finanzamt) ver­trat demgegenüber die Auffassung, dass die WKA noch nicht im Streitjahr 2000 abgeschrieben werden konnte, da das wirtschaftliche Eigentum erst mit der Abnahme der Anlagen im Mai 2001 auf die Klägerin überge­gangen sei. Dement­sprechend kürzte das FA die geltend gemachten Abschreibungen für die Streitjahre 2000 bis 2002 und erließ entsprechend ge­änderte Steuerbescheide. Der dagegen erhobenen Klage gab das Finanzgericht statt, FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 6. Mai 2010 1 K 2037/07, abge­druckt in Versorgungswirtschaft 2010, 254. II. Entscheidung (gekürzt und bearbeitet) Die Revision des Finanzamtes hatte Erfolg. Der BFH (Urteil vom 1.2.2012, Az. I R 57/10) entschied wie folgt: 1. Gesonderter Beginn der Abschreibung für jedes Wirtschaftsgut eines Windparks Bei einem Windpark stellt einerseits jede einzelne Windkraftanlage einschließlich des dazugehörigen Transformators sowie der verbindenden Verkabelung, andererseits die externe Verkabelung sowie die Zuwegung im Regelfall ein jeweils eigen­ständiges Wirtschaftsgut dar. Der Beginn der Abschreibung ist für jedes Wirtschaftsgut ei­genständig zu prüfen. 2. Abschreibung ab dem Übergang des wirtschaftlichen Eigentums Für den Abschreibungsbeginn ist der Übergang des wirtschaftlichen Eigentums erforderlich ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK