EuGH: Kein Auskunftsanspruch eines abgelehnten Stellenbewerbers

Das BAG hatte über die Klage einer abgelehnten Stellenbewerberin auf Entschädigung nach § 15 Abs. 2 AGG zu entscheiden, die sich wegen des Geschlechts, des Alters und der ethnischen Herkunft diskriminiert fühlte. Mit Beschluss vom 20.05.2010 hat das BAG den EuGH um Vorabentscheidung ersucht, ob ein abgelehnter Stellenbewerber Auskunft über die anderen Bewerbungen beanspruchen kann. Nachdem sich schon Generalanwalt Mengozzi zurückhaltend gegenüber einem solchen Anspruch gezeigt hatte (hier im BeckBlog), hat nunmehr auch der EuGH einen derartigen Anspruch im Grundsatz verneint:

Kein Auskunftsanspruch, aber ...

Art. 8 Abs. 1 der Richtlinie 2000/43/EG und Art. 19 Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK