Kurzer Verhandlungstag im “Piratenprozess”

Ganze 40 Minuten Nettoverhandlungsdauer dauerte der heutige Verhandlungstag im “Piratenprozess” gegen 10 somalische Angeklagte vor der Jugendkammer des Hamburger Landgerichts, um 9:35 Uhr war alles vorbei. Dafür war ich gestern Abend über 460 Kilometer angereist, diesmal mit dem Auto. Der Vorsitzende teilte informatorisch mit, dass Telefonate mit zwei von einem Verteidiger benannten indischen Zeugen geführt worden sind, um zu eruieren, ob und unter welchen Voraussetzungen diese zur Aussage vor der Kammer bereit seien. Beide wollen nicht nach Deutschland kommen, sind aber möglicherweise bereit, sich in Indien kommissarisch oder per Video vernehmen zu lassen. Sie haben allerdings noch Bedenken und wollen dies mit der Familie bzw. mit Vertrauenspersonen beraten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK