Will mich die Pornoindustrie eines Besseren belehren?

Anfang des Monats habe ich in meinem Artikel „Die Pornoindustrie hält nicht was sie verspricht!“ darüber ausgelassen, dass die Pornoindustrie Klagen in Urheberrechtssachen scheut wie der Teufel das Weihwasser.

Bisher haben hauptsächlich Kanzleien Klagen eingereicht, die Rechteinhaber aus der Film-, Hörbuch- und Musikbranche vertreten.

Heute erreichte uns ein Mahnbescheid, den ein Abgemahnter erhalten hat, der bisher anwaltlich nicht vertreten war. Absender ist der allseits bekannte Rechtsanwalt Lutz Schroeder, der scheinbar schon Kl ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK