Vorab per Fax - bekloppt, nervend und verschwenderisch

Und schon wieder ein Kollege, der offenbar zu viel Geld hat und selbiges in verschenktem Porto verschwendet. Er schickt mir ein Schreiben

vorab per Telefax. Das Telefax reicht mir, ich kann es lesen, ich kann es an den Mandanten per Fax oder Mail weiterleiten, ei ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK