Dropbox sperrt Sharing-Funktion wegen urheberrechtlich geschützter Datei

Das Urheberrecht scheint nun auch in der cloud angekommen zu sein.

Mario Sixtus berichtet über Twitter , dass der Cloudservice Dropbox aufgrund der der Meldung einer angeblichen oder Rechtsverletzung bezüglich einer von ihm dort gehosteten Datei die Sharing-Funktion seines gesamten Accounts gesperrt habe.

Urheberrechtsverstoß in der cloud

Gegenstand der Beschwerde ist ein Text des Wikiwatch-Gründers Professor Dr. Wolfgang Stock. Beim Versuch, die entsprechende Bei Dropbox freigegebene Datei von außen aufzurufen, erschien lediglich die folgende Meldung:

Auch wenn im Internet gegen das Vorgehen von Dropbox gewettert und sich darüber beschwert wird, dass dies ohne Prüfung geschehen sei und es sich dabei daher um Zensur handeln müsse, beruht das handelt von Dropbox durchaus auf einer (sinnvollen und nachvollziehbaren) Rechtsgrundlage.

Denn insbesondere die aktuelle Entscheidung des Landgerichts Hamburg “Gema ./. YouTube” (LG Hamburg Urteil vom 20. April 2012, Az. 310 O 461/10, wir berichteten) hat nochmals klargestellt, dass auch derjenige, der nicht Täter ist, als so genannter Störer für eine Rechtsverletzung haften muss, wenn er zu der Rechtsverletzung irgendwie bei trägt und nach deren Kenntnis nicht unverzüglich tätig wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK