Sport und Mord

Gerade im Sport begegnet man oft echter Betroffenheit. Barcelona-Fans haben z.B. heute einen schlechten Tag, weil Chelsea gestern gewann und das Champions-League-Finale woanders stattfindet. Sehr betroffen schaute auch Sebastian Vettel in Bahrein drein, nachdem er gewonnen hatte. Betroffen allerdings nicht darüber, dass ein Demonstrant erschossen worden war, sondern betroffen von der Angst, den Mechanikern könnte beim Zusammenräumen noch etwas zustoßen. Naiv oder abgebrüht? In der Ukraine ist die frühere Regierungschefin Timoschenko in den Hungerstreik getreten, um gegen den absurden Schauprozess zu demonstrieren, der sie für sieben Jahre hinter G ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK