iframe – Wie funktioniert’s und wo ist das Problem?

Es wird viel über Plug-Ins, Buttons & Icons geredet - über Chancen fürs Marketing und Risiken für den Datenschutz. Aber was steckt eigentlich hinter den externen Inhalten bekannter Internetunternehmen, die per iframe auf vielen Webseiten eingebunden werden? Wir versuchen einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Zauberwort: I(nline)frame

Das Einbinden fremden Contents kann über sogenannte Inlineframes (iframe) realisiert werden. Dabei handelt es sich grundsätzlich um Gestaltungsmittel für Websites auf HTML Basis. Einfach gesprochen lassen sich über iframes auf einer bestimmten Website kleine Fenster anzeigen, in denen eine ganz andere Website angezeigt wird.

Man könnte laienhaft sagen, es wird ein eigener Internetbrowser auf einer Website eingebaut, den der Besucher selbst nicht steuern kann, sondern der vom Betreiber der besuchten Website seine Befehle bekommt. Dort können Werbung, Bilder oder Symbole angezeigt werden, ohne dass dem Websitebesucher klar wird, dass er eigentlich gerade mehrere Websites parallel anschaut. Die überwiegende Anzahl von Seiten mit Social Media PlugIns arbeitet so. Beim Besuch von Websiten mit Facebook, Google+ und Twitter PlugIns sieht der Besucher also immer ein Zusammenspiel von mehreren Websites. Dies gilt auch bei der Einbindung von Videos über Youtube.

Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass Facebook neben der iframe-Version mittlerweile auch eine XFBML-Version anbietet, die etwas anders arbeitet. Viele Seite binden jedoch den like-Button noch über einen iframe ein.

Was kann der iframe?

Die Nutzung eines iframes bringt einige Vorteile mit sich. Externe Inhalte können die eigene Webseite bereichern. Außerdem braucht der Websiteanbieter unter anderem weniger Speicherplatz für eigene Inhalte und die Seite kann schneller laden, ohne dass auf den Frame gewartet werden muss ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK