Zur Strafe einen Aufsatz

Komme mir keiner mit “Kuscheljustiz”. Aber die Strafe, die wir uns jetzt vor einem Jugendgericht gefangen haben, war aus meiner Sicht schon eher außergewöhnlich. Ein junger (intelligenter) Mann war eines Ladendiebstahls angeklagt und dessen auch geständig. Auch gab es schon die ein oder andere Vorbelastung, allerdings auf ganz anderem Gebiet. Bislang gab es jedoch nicht -nicht aus meiner oder aus Sicht der Jugendgerichtshilfe- den Eindruck, dass der junge Mann in irgendeiner Form auf eine “kriminelle Karriere” hin steuert. Warum, das will und möchte ich hier nicht ausführen (Schweigepflicht!). Letztlich haben alle einen guten Eindruck von ihm gehabt, allein die bisherigen Verfahren sprachen dagegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK