Die Absage und das AGG

Wer sich um eine Arbeit bewirbt, erhält auch Absagen. Früher war es durchaus üblich, so eine Absage zu begründen, wenn auch häufig etwas verklausuliert. Da hiess es etwa: “Leider können wir Sie nicht in unser junges Team aufnehmen” oder: “Wir haben uns für eine weibliche Mitarbeiterin entschieden” oder auch: “Die Position erfordert langjährigere praktische Erfahrung.” Dann war der Bewerber also zu alt, hatte sich auf eine typische Frauenstelle beworben oder war zu jung. Solche Aussagen waren nicht unbedingt erfreulich, aber oft durchaus hilfreich gemeint. Und der Bewerber wußte zumindest, woran es lag und worauf er bei der nächsten Bewerbung zu achten hatte.

Seit dem “Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz” (AGG) ist das alles ganz anders. Dort heißt es:

§ 1 Ziel des Gesetzes Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

Die §§ 8 – 10 des AGG und § 5 AGG stellen dabei klar, dass nicht jede Unterscheidung nach solchen Merkmalen automatisch auch eine Benachteiligung ist. Sucht Borussia Dortmund einen Libero für die 1. Mannschaft, wird sich selbst ein Herr Beckenbauer bei einer Absage nicht auf Altersdiskriminierung berufen können. Aber so etwas nicht nicht gerade typisch für unsere heutige Arbeitswelt.

Und das Gesetz gilt dabei ausdrücklich auch schon für das Bewerbungsverfahren:

§ 2 Anwendungsbereich (1) Benachteiligungen aus einem in § 1 genannten Grund sind nach Maßgabe dieses Gesetzes unzulässig in Bezug auf:

1. die Bedingungen, einschließlich Auswahlkriterien und Einstellungsbedingungen, für den Zugang zu unselbstständiger und selbstständiger Erwerbstätigkeit, unabhängig von Tätigkeitsfeld und beruflicher Position, sowie für den beruflichen Aufstieg,

2. … ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK