Kleegras-Verwendung in Biogasanlagen stärken

Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat 16. April 2012 einen Entschließungsantrag (BT-Drs. 17/9322) in den Bundestag eingebracht, mit dem die Bundesregierung dazu aufgefordert werden soll, die Biomasse-Verordnung zu ändern. Kleegras und Luzernegras sollen in Zukunft nicht nur als Zwischenfrucht auf Ackerstandorten in die Einsatzstoffvergütungsklasse II aufgenommen werden, sondern als nachhaltige Alternative zu Mais als Hauptkultur Verwendung finden, um zur Auflockerung der Energiefruchtfolgen auf den Äckern beitragen zu können. Hintergrund Aufgrund der auch durch die Biogaserzeugung getriebenen, massiven Zunahmen des Mais-Anbaus in vielen Regionen Deutschlands gerät Biogas zunehmend in die Kritik. Da Biogas nach Einschätzung der Antragsteller aber als zeitlich flexibel verfügbarer Energieträger ein wichtiger Baustein für den Erfolg der Energiewende ist, müsse die Kritik aufgegriffen und Fehlentwicklungen wirksam begegnet werden. Die Verwendung von Klee- und Luzernegras in Biogasanlagen stelle eine sinnvolle, nachhaltige Alternative zu Mais dar und trage schon beim Anbau zum Klimaschutz bei ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK