Höhere Sicherheit für die Immobilienerwerber in Polen

Am 29. April 2012 tritt ein Gesetz zum Schutz der Rechte eines Erwerbes einer Wohnung oder eines Einfamilienhauses in Kraft. Ziel des Gesetzes ist der Schutz des Immobilienerwerbers gegen unredliche Bau- und Wohnungsbauunternehmer. Die bisher geltenden Vorschriften haben einen solchen Schutz nicht gewährleistet und die Immobilienerwerber haben im Falle einer Insolvenz des Bauunternehmers ihre Ersparnisse und die angezahlten Beträge in den meisten Fällen verloren. Nach dem Inkrafttreten der neuen Vorschriften muss ein Bauunternehmer die vom Erwerber erhaltenen Geldbeträge auf einem versicherten Bankkonto aufbewahren, zu dem der Bauunternehmer einen Zugang erst nach der notarielle ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK