Streitwert einer Saldenklage im Kontokorrentverhältnis

Mit dem Streitwert einer Saldenklage im Kontokorrentverhältnis und zu den Voraussetzungen einer nach § 45 Abs. 3 GKG streitwererhöhenden Hilfsaufrechnung in diesem Zusammenhang hatte sich jetzt das Oberlandesgericht Stuttgart zu befassen:

Erhoben war im entschiedenen Fall eine Saldenklage, beruhend auf der wechselseitigen Verrechnung einer Vielzahl von Forderungen aus dem zwischen den Parteien vormals bestehenden Vertragsverhältnis. Die Klage hat einen Kontokorrentsaldo zum Gegenstand gehabt, jedenfalls hat die Klägerin einen Forderungsbetrag geltend gemacht hat, der sich nach Art eines Kontokorrentsaldos aus einer ganzen Reihe verschiedener Positionen zusammensetzte. Dem Saldo, dessen Ausgleich die Klägerin mit ihrer Klage begehrte, lagen auch die Forderungen zugrunde, die der Beklagte zum Gegenstand seiner „Hilfsaufrechnung“ gemacht hat und im Hinblick auf die er nun die Heraufsetzung des Streitwerts begehrt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK