Gefälschte Abmahnungen im Namen der Wettbewerbszentrale

Es gibt leider immer wieder Betrüger, die versuchen, mit fingierten Abmahnungen wegen Filesharing, Wettbewerbsverstößen, Urheberrechtsverletzungen und Ähnlichem Geld zu machen. Häufig sind diese für den Laien nicht als Betrugsversuche zu erkennen und werden daher wie ernst gemeinte Abmahnungen behandelt und nicht selten wird wohl auch gezahlt. Man sollte daher stets überprüfen, ob es sich um eine „echte“ Abmahnung handelt oder um Betrug.

Die Wettbewerbszentrale hat im aktuellen Fall hierzu folgendes mitgeteilt:

Der Wettbewerbszentrale liegen zahlreiche Abmahnschreiben vor, in denen unbekannte Dritte im Namen der Wettbewerbszentrale auftreten. Diese Abmahnungen weisen im Briefbogen als vorgeblichen Absender die Wettbewerbszentrale mit der Anschrift Landgrafenstr. 24 B in 61348 Bad Homburg auf. Es wird die Verletzung wettbewerbsrechtlicher Bestimmungen beanstandet und gleichzeitig die Zahlung einer Aufwandspauschale in der Gesamthöhe von 403,00 € verlangt.

Die Wettbewerbszentrale weist darauf hin, dass es sich hierbei um fingierte Abmahnungen handelt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK