G-Mail wird endlich deutsch

In den USA starte Google mit seinem kostenlosen Emaildienst GMail im Jahr 2004. Kurz darauf wurde das Angebot auch in Deutschland unter diesem Namen angeboten. Allerdings entbrannte bereits 2005 ein Streit um die Bezeichnung, denn ein Hamburger Briefpostunternehmen hatte bereits im Jahr 2000 die Wort-/Bildmarke

angemeldet und registriert. Da das Unternehmen die Bezeichnung auch benutzte hatte, unterlag Google in dem folgenden Rechtsstreit und durfte seinen Dienst in Deutschland nicht länger GMail nennen. Aus diesem Grund nannte das US-Unternehmen seinen Service „googlemail ...

Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK