Freistaat Sachsen: Anträge auf Förderung von Heizungsanlagen

Um die Ziele des Energie- und Klimaprogrammes im Freistaat Sachsen zu unterstützen, können Anträge auf Förderung von Heizungsanlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen der Förderrichtlinie für Energieeffizienz und Klimaschutz gestellt werden. Die Förderung erfolgt mit Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen. Gefördert wird die Errichtung von Anlagen zur Verfeuerung von Holzpellets (auch Kombinationskessel) mit einer installierten Nennleistung ab 5 kW bis einschließlich 100 kW in Bestandsgebäuden. Pelletöfen mit und ohne Wassertasche, Hackgutkessel und Hackgutkombinationskessel werden nicht gefördert. Förderfähig sind Privatpersonen, freiberuflich Tätige, kommunale Gebietskörperschaften und Zweckverbände, Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung der öffentlichen Hand sowie kleinste, kleine und mittlere Unternehmen. Diese Förderung ist mit dem Zuschuss aus dem Marktanreizprogramm der Bundesregierung kombinierbar bzw ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK